Diwali- Das Fest der Lichter

Diwali- Das Fest der Lichter

Ab 1.595,00

Frauenreise Minigruppe
mind. 6 max. 12 Teilnehmerinnen
11 Tage

Angebotsanforderung

Beschreibung

Diwali – das Fest der Lichter ist eines der schönsten Indien Feste. Eine Indienreise zu Zeit des Diwali Festivals ist ein unvergessliches Erlebnis.

Wir werden Diwali mit den Einheimischen erleben, gekleidet in traditionelle Saris, mit einem Abendessen bei einer Familie und den Zeremonien im Laxmi-Narayan-Tempel in Jaipur – dieser Abend wird sich sicherlich in unsere Erinnerungen einbrennen.

Höhepunkte

  • Wir feiern Diwali in Jaipur im Laxmi Narayan Tempel
  • Besuch einer Familie mit gemeinsamem Abendessen
  • Der Sikhtempel Gurudwara Bangla Sahib in Delhi
  • Die Shekawati Region mit ihren schönen Havelis
  • Wüstenfeeling am Rande der Wüste Thar
  • Die Heilige Stadt Pushkar
  • Ein Besuch bei den Blockdruckern
  • Der Keoladeo Ghana Nationalpark
  • Das Taj Mahal in der Morgendämmerung

Reiseverlauf


Namasté – herzlich willkommen in Delhi. Am Flughafen holt Michaela, Inhaberin von Frauenreisen Weltweit und Vivamundo Reisen, uns zusammen mit unserem lokalen Guide ab. Anschließend fahren wir zu unserem Hotel. Am Abend treffen wir uns zum gemeinsamen Essen und erfahren weitere Einzelheiten zu unserem Programm.
class=“text773c1321647e3f83″>Unser Hotel: Holiday Inn Express Gurugram o.ä.,
Abendessen, Übernachtung und Frühstück
Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir nach Nawalgarh. Der Ort ist bekannt für seine schönen Havelis, die alten Kaufmanns- häuser, die mit reichen Fresken und Malereien verziert sind und vom Reichtum ihrer früheren Besitzer erzählen. Nach unserer Ankunft erkunden wir einige der Herrenhäuser und lauschen den Geschichten, die unser Reiseleiter uns dazu erzählen kann. Heute übernachten wir in einem Heritage Hotel, das einer uralten Adelsfamilie gehört. Alle Zimmer sind anders und auch hier spüren wir die bewegte Geschichte der Region.

Unser Hotel: Roop Niwas Kothi o.ä.,
Abendessen, Übernacntung und Frühstück 

Heute steht Indiens Metropole Delhi auf unserem Programm. Wir beginnen mit der Siegessäule Qutab Minar, die in einem schönen Garten steht. Der Qutab Minar ist ein Sieges- und Wachturm sowie ein Minarett, es zählt zu den höchsten Turmbauten der islamischen Welt. Seit 1993 ist es als Weltkulturerbe der UNESCO anerkannt.

Weiter geht es zum beeindruckenden Sikh- Tempel Gurudwara Bangla Sahib. Wir sind nicht nur von der vergoldeten Kuppel und den tiefreligiösen Menschen beeindruckt, die voller Andacht den Gebeten und Gesängen lauschen, sondern ganz besonders von der riesigen Küche. Hier werden Tag für Tag bis zu 50.000 Mahlzeiten zubereitet und kostenlos an Gläubige und Bedürftige verteilt – mit ein bisschen Glück haben wir Gelegenheit selbst ein wenig zu helfen und vielleicht einige Chapatis herzustellen, die kleinen runden Teigfladen, die in Indien zu einer Mahlzeit dazugehören.
Wenn noch Zeit bleibt, schauen wir in der genauso beeindruckenden Jama Masjid vorbei, der größten Moschee ganz Indiens, die über 20.000 Gläubige fasst und bummeln ein wenig durch das alte Marktviertel Chandni Chowk, in dem uns die Aromen Indiens in die Nase steigen.

Übernachtung wie Vortag

Bikaner ist bekannt für die malerischen goldenen Sanddünen, die roten Sandsteinforts, die atemberaubenden Paläste und Havelis und die Kamelsafaris. Nach unserer Ankunft besuchen wir das Junagarh Fort mit seinen luxuriös eingerichteten Innen- räumen. Das Fort wurde im Jahr 1588 von Raja Rai Singh erbaut; seine schroffen Sandsteinbastionen und anmutigen Pavillons und Balkone heben sich imposant gegen den Himmel ab. Anschließend besuchen wir eine Kamelfarm inmitten der Sanddünen.

Das richtige „Wüstenfeeling“ bekommen wir heute bei unserer Übernachtung in Luxuszelten in einem Camp am Rande der Wüste Thar.

Unsere Unterkunft: Raisar Camp o.ä.,
Abendessen, Übernachtung und Frühstück

Die heilige Stadt Pushkar liegt am Ufer des malerischen Pushkar-Sees und ist mit zahlreichen Tempeln, Ghats und Ashrams übersät. Am See lauschen die zahlreichen Pilger den Gesängen und Hymnen der 500 blau gefärbten Tempel an seinen Ufern. Nachmittags besuchen wir den bekannten Brahma Tempel und den See mit seinen 52 Badeghats. Das Wasser um jeden Ghat soll besondere Heilwirkungen besitzen und die Pilger von ihren Sünden befreien.

Unser Hotel: Royal Orchid Pushkar Fort o.ä.,
Abendessen, Übernachtung und Frühstück.

Heute haben wir einen langen Fahrtag vor uns. Auf dem Weg nach Jaipur halten wir im Ort Bagru, der bekannt ist für seinen Blockdruck. In über 100 kleinen und großen Werkstätten wird diese Kunst hier noch ausgeübt. Wenn die Zeit es erlaubt haben wir hier die Möglichkeit uns selbst im Blockdruck zu versuchen und unser ganz eigenes Souvenir anzufertigen.

Jaipur ist die Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan und durch ihre rosafarbenen Gebäude, allen voran der „Palast der Winde“ bekannt.

Unser Hotel: Hotel Ibis o.ä.,
Abendessen, Übernachtung und Frühstück

Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Ausflug zum nahe gelegenen Amber – Fort, einer beeindruckenden Rajputenfestung. Das Fort liegt auf einem Hügel; uns erwarten herrliche Marmorpaläste und Spiegelsäle sowie ein phantastischer Blick über die gebirgige Landschaft Rajasthans. Im Anschluss besichtigen wir den Stadtpalast, der auch heute noch von den Nach- folgern des Rajputenherrschers bewohnt wird. Gegenüber vom Stadtpalast steht das Observatorium und wir besuchen natürlich auch den Palast der Winde.

Das Diwali Fest ist auch bekannt als Lichterfest und wird überall in Indien mit großem Aufwand gefeiert. An Diwali werden die Götter des Reichtums und der Schöpfung, Laxmi und Ganesha geehrt, es belegt den Sieg des Guten über das Böse, Licht über Dunkelheit und Wissen über Unwissenheit. An Diwali sind alle Häuser, Büros, Tempel und Geschäfte für 5 Tage hell beleuchtet, es werden überall Kerzen angezündet und Feuerwerk abgebrannt. Ein einmaliges Erlebnis – und wir sind mittendrin! Wir besorgen Saris für uns alle, besuchen den wunderschönen, strahlend weißen Laxmi Narayan Tempel und sind anschließend bei einer indischen Familie zum Abendessen eingeladen. Wir feiern mit der Familie gemeinsam Diwali – wunderbar!

Übernachtung wie Vortag

Wir verlassen Jaipur und fahren in die kleine Stadt Karauli. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist der Fürstenpalast aus dem 17. und 18. Jhd.

Vor dem Abendessen haben wir eine Kochstunde und lernen die traditionellen Zutaten für ein typisches indisches Curry kennen – und unserem Koch entlocken wir sicher das eine oder andere seiner Küchengeheimnisse.

In Karauli übernachten wir nochmals in einem Heritage Hotel.

Ihr Hotel: Bhanwar Vilas o.ä.,
Abendessen, Übernachtung und Frühstück

Am Vormittag besuchen wir das Fort Biana und den Tempel Kaila Devi am Ufer des Flusses Kalisil. Der Tempel ist der Schutzgöttin Kaila Devi der einstmals fürstlichen Herrscher des Karauli-Staates gewidmet. Die Geschichte des Tempels und der Göttin reicht über 1000 Jahre zurück. Kaila Devi wird auch heute noch hoch verehrt und manche Pilger legen viele Kilometer kriechend zurück, um besonders gutes Karma zu erlangen.

Eine kurze Fahrt mit einem typischen Kamelkarren ist eine nette Unterbrechung, bevor uns die Reise weiterführt nach Bharatpur, bekannt für die UNESCO- Welterbestätte Keoladeo Ghana National Park, ein bedeutendes Vogelschutzgebiet, das wir am Nachmittag per Fahrrad – Rickscha erkunden.

Unser Hotel: Surya Vila o.ä.,
Abendessen, Übernachtung und Frühstück

Der Vormittag steht zu unserer freien Verfügung. Wir können im Hotel entspannen oder die nahegelegenen Dörfer auf eigene Faust erkunden.

Am Nachmittag geht unsere Reise weiter nach Agra. Auf dem Weg besuchen wir den Tempel Dayal Bagh, der von Menschen verschiedener Religionen besucht wird.

Im Dorf Kachpura ganz in der Nähe von Agra haben wir von einer privaten Dachterrasse einen ersten wunderschönen Blick auf das Taj Mahal. Wer Lust hat, kann sich hier die Hände mit der traditionellen Hennamalerei verzieren lassen: wir besuchen eine Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, jungen Mädchen ein eigenes Einkommen zu ermöglichen und sie in verschiedenen Berufen und Tätigkeiten auszubilden. Ein Gespräch mit den Frauen des Dorfes, manchmal auf Englisch, manchmal mit Händen und Füßen, gibt uns einen Einblick in Ihr Leben.

Ihr Hotel: Hotel Amar o.ä.,
Abendessen, Übernachtung und Frühstück

Heute erwartet uns der finale Höhepunkt unserer so eindrucksvollen Reisen durch Indien: In der Morgendämmerung besuchen wir das Wahrzeichen ewiger Liebe, das Taj Mahal. Das bezaubernde Bauwerk wurde 1630 von Kaiser Shah Jahan als Grabmal für seine geliebte Frau Mumtaz erbaut. Wir genießen den prachtvollen Anblick und bewundern die reich verzierten Gebäude und Gärten. Nachdem wir das Taj Mahal in aller Ruhe erkundet und der einzigartigen Liebe nachgespürt haben liegt das letzte Stück unserer Reise vor uns. Wir fahren zurück nach Delhi, wo wir zum Abschluss dem wunderschönen Lotustempel der Bahai- Religion einen Besuch abstatten.

Anschließend erfolgt der Transfer zum Flughafen und unsere Abreise oder Eure individuelle Verlängerung, z. B. an den langen Sandstränden Goas oder Keralas.

Wir beraten Euch gern dazu.

Preise & Termine

Reisezeitraum Preis
13.03.2022 – 26.03.2022

1.595,- € pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmer-Zuschlag 239,- €

Wir sind gesetzlich verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise allgemein nicht geeignet ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Bitte sprechen Sie uns im Einzelfall gern an.

 

Leistungen

In den Leistungen enthalten: 

  • 10 Übernachtungen im DZ gemäß Reiseverlauf o.ä. mit Frühstück
  • 10 x Abendessen
  • Alle Transfers im klimatisierten Minibus
  • Alle Ausflüge und Eintritte gemäß Reiseverlauf
  • Hennamalerei auf der Dachterrasse mit Taj-Blick
  • Diwali Feier bei einer Familie inkl. Abendessen
  • Teilnahme am Diwalifest in Jaipur inkl. Sari
  • Begleitende indische, deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • 1 Reiseführer Indien pro Buchung

Nicht in den Leistungen enthalten:
Internationale Flüge, Flughafengebühren, Visum für Indien, Trinkgelder, übrige Mahlzeiten und Getränke, persönliche Ausgaben, Kamera- und Videogebühren, fakultative Ausflüge, persönliche Reiseversicherung, Einzelzimmerzuschlag, individuelle Verlängerung.

de_DE